Cute Blue Flying Butterfly

Als wir fast mutig waren von Jen White



Titel: Als wir fast mutig waren
Autor/in: Jen White
Verlag: Carlsen
Einzelband
Einband: Hardcover
Preis: 14,99 € Amazon
Seiten: 320
Genre: Jugendbuch (ab 12 Jahren)
Bewertung: 5 von 5 Punkten

Als wir fast mutig waren von Jen White handelt von Schwestern, die füreinander da sind und nicht auseinander gehen. Um ihre Reise alleine, zu zweit, in der sie teilweise erwachsener werden, aber auch andere Dinge lernen. Zum Beispiel auch nicht immer die Erwachsene zu sein, denn jeder braucht mal jemand zum Anlehnen. Ein wirklich tolles Buch, hat mir super gefallen.
"Stell dir vor, du bist zwölf Jahre alt und wirst von deinem Vater nach einem Streit an einer Tankstelle zurückgelassen, mitten in der Wüste von Arizona. Es ist mörderisch heiß, du hast Durst und eine kleine Schwester an deiner Seite, die nur Flip-Flops trägt und genauso große Sehnsucht nach eurer Mutter hat wie du. Aber immer, wenn du nicht mehr weiterweißt, holst du dein Notizbuch heraus und machst dir einen genauen Plan: Vertrau deinem Instinkt. Hör auf dein Herz. Sei mutig, wenn du kannst. – Dies ist die Geschichte von Liberty und ihrer kleinen Schwester Billie, die mehr als nur fast mutig sein mussten, auf ihrem abenteuerlichen Weg zurück nach Hause."
Liberty und Billie wurden von ihrem Vater an einer Tankstelle zurückgelassen. Liberty ist erst 12 Jahre alt und Billie ihre jüngere Schwester. Sie müssen den Weg zurückfinden.

Liberty hat ein Notizbuch, welches ihr halt gibt. Sie notiert in diesem, was sie machen soll. Zum Beispiel so tun als ob. Das machen viele Leute und Liberty versucht es auch, denn es verhilft manchmal anderen auch zu Sicherheit. Dieses Notizheft gibt ihr Halt und es steht viel Wissen in diesem.

Die Kapitel haben alle eine Überlebensstrategie als Titel, z. B. "So tun als ob" oder auch "Tarnung". Manchmal sind das gute Ratschläge, manchmal brauch man eben diesen Halt, wenn nichts anderes da ist, an das man sich klammern kann. Um nicht zu zerbrechen.

Die Geschichte ist so geschrieben, dass ich die ganze Zeit mitfiebere, dass die beiden die Gefahren überstehen. Und auch das danach besser wird als das vorher. Es tut mir einfach so unendlich leid, wenn man keine schöne Kindheit hat. Wo man noch unbeschwert und eben Kind sein sollte und nicht schon eine Erwachsene.

Die Schreibweise finde ich sehr angenehm. Ganz leicht und doch berührt es einen. Das Buch ist aus der Sicht von Liberty geschrieben und zeigt viel Gefühl. Ich kann gut in Libertys Gedankenwelt eintauchen und ihre Ängste und Schmerzen verstehen.

Es gibt immer wieder Rückblenden in das Leben davor mit Mum und auch bei Dad. Es werden schöne auch nicht so schöne Momente aufgezeigt. Was mit ihrer Mutter passiert ist, wie es mit Dad war.

Charaktere

Liberty ist 12 Jahre alt und hat ein Notizblock indem sie alles hilfreiche aufschreibt. Sie möchte Wissenschaftler sein, deswegen schreibt sie alles wichtige in Notizbücher. Sie geben ihr auch eine Art halt, was zum festhalten, dass sie mit ihrem Vater nicht hat.
Sie ist stark, besonders vor ihrer Schwester, der sie keine Angst machen will und eben ein Fels in der Brandung sein möchte. Sie ist einfach unglaublich reif für ihr alter, weil sie sich um ihre Schwester kümmert. Dadurch war ihre Kindheit aber eher wenig von Kind sein geprägt. Manchmal ist sie aber auch überfordert und ist in so einem Überbeschützer-Modus. Sie ist eben nicht erwachsen.

Billie ist acht und die kleine Schwester von Liberty. Sie mag gerne was aus Liberty Notizbuch vorgelesen bekommen. Als sie alleine sind, hält sie sich gedanklich an ihrer Schwester fest. Sie braucht vertrauen, denn sie ist ja erst acht Jahre alt. Sie ist manchmal recht trotzig und hat so ihre Tobsuchtsanfälle. Da hat es Liberty echt schwer mit ihr, aber sie bleibt meistens ruhig und wird nie laut. Sie weiß, dass dadurch Billies benehmen nicht besser wird.

Ihr Vater ist einfach nur ein Arsch. Er setzt die beiden einfach so aus. Was denkt er sich nur dabei? Er ist einfach kein Traumvater. Das ist schon etwas traurig, denn sie sind ja jetzt auch beide nicht so alt. Im Verlauf erfahre ich mehr über ihn und seine Hintergründe, die ein bisschen in sein Verhalten Einblicken lassen. 
Das Buch erhält von mir 5 von 5 Punkte

Kommentare:

  1. Ui, das klingt das toll und wandert gleich mal auf meine Wunschliste :)
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Bewertung von dir ist zu einem mal ganz anderem Buch wie ich finde und mich selbst gerne dran versuchen würde es mal zu lesen! :-)
    VLG Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin so gespannt auf das Buch bei den guten Rezensionen
    Liebe Grüße Jutta

    AntwortenLöschen